Forschungscluster Wildtierökologie

Das Forschungscluster Wildtierökologie - ForWild ist ein Zusammenschluss mehrerer Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Das Forschungscluster bündelt die starken regionalen Kompetenzen in der Wildtierforschung, um aktuelle Aufgaben und zukünftige Herausforderungen im Bereich Jagd- und Wildtiermanagement fundiert, effizient und gesellschaftsverträglich zu lösen. 

© FVA

Der Südwesten Deutschlands bietet hierfür eine attraktive Ausgangslage. Eine hohe Kompetenzdichte trifft auf eine gute Vernetzung mit der Praxis in Jagd und Forst, sowie eine starke rechtliche Grundlage für den wissensbasierten Umgang mit Wildtieren: dem Jagd- und Wildtiermanagementgesetz in Baden-Württemberg.

Durch ForWild wird die Kooperation der Institutionen in der wildtierökologischen Forschung gestärkt. Ziele sind hochqualitative Forschung, die Förderung der Kommunikation und Zusammenarbeit im Bereich des Wissensaufbaus und bei der Entwicklung von innovativen Methoden und Techniken im Wildtiermanagement.

Beteiligte Einrichtungen

An ForWild sind seit Februar 2021

 

                

ForWild Forschungspreis

Eine Säule der Arbeit von ForWild ist die jährliche Ausschreibung eines Forschungspreises für Nachwuchskräfte aus der Wissenschaft. Hierauf können sich interessierte Forscherinnen und Forscher mit vielversprechenden Ideen bewerben, die gut zu den Schwerpunktthemen von ForWild passen. Mehr Informationen folgen in Kürze.

Ansprechperson

Dr. Lino Kämmerle

Forstliche Versuchs-und Forschungsanstalt - Abteilung FVA-Wildtierinstitut

Wonnhaldestr. 4

79100 Freiburg

jim-lino.kaemmerle@forst.bwl.de

+49 (0) 761 4018-289