mlr

Jagdzeiten

Die Jagd darf im Jahresverlauf nur auf bestimmte Wildtiere und auch nur zu bestimmten Zeiten (Jagdzeiten) ausgeübt werden. Außerhalb dieser Jagdzeiten dürfen Wildtiere nicht bejagt werden; für diese Tiere gilt dann eine Schonzeit. Zudem gilt eine allgemeine Schonzeit, in welcher mit Ausnahme von Schwarzwild grundsätzlich alle Wildarten zu schonen sind. Die konkreten Jagdzeiten werden durch eine Rechtsverordnung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz festgelegt und werden anhand verschiedener Indikatoren sowie vor allem nach Empfehlung des Wildtierberichtes angepasst.

© Sam Knight/Unsplash

Jagd- und Schonzeitenkalender Baden-Württemberg

Aktueller Hinweis

Mit der letzten Änderung des JWMG im Juni 2020 wurde die allgemeine Schonzeit auf die Dauer vom 16. Februar bis einschließlich 15. April festgelegt. Ausnahme hiervon bildet die Jagd auf Schwarzwild zur Prävention im Hinblick auf die Afrikanische Schweinepest.

Aktuell erfolgt eine Änderung der Rechtsverordnung zum JWMG, um die Jagdzeiten entsprechend anzupassen. Die unten stehenden Jagdzeiten berücksichtigen die aktuell geltende allgemeine Schonzeit vom 16. Februar bis 15. April noch nicht. Diese allgemeine Schonzeit geht den unten stehenden Jagdzeiten vor.

Jagdzeiten,Schonzeiten,Wildtierportal

© Wildtierportal Baden-Württemberg

Verordnung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
zur Durchführung des Jagd- und Wildtiermanagementgesetzes
(DVO JWMG)

Vom 2. April 2015

 

§ 10 Jagdzeiten

(1) Die Jagd darf ausgeübt werden auf

 

1. Rotwild

a) Kälber vom 1. August bis 31. Januar,

b) Schmalspießer und Schmaltiere vom 1. Mai bis 15. Juni und vom 1. August bis 31. Januar,

c) Hirsche und Alttiere vom 1. August bis 31. Januar,

 

2. Damwild

a) Kälber vom 1. September bis 31. Januar,

b) Schmalspießer und Schmaltiere vom 1. bis 31. Mai und vom 1. August bis 31. Januar,

c) Hirsche und Alttiere vom 1. September bis 31. Januar,

 

3. Sikawild

a) Kälber vom 1. September bis 31. Januar,

b) Schmalspießer und Schmaltiere vom 1. bis 31. Mai und vom 1. August bis 31. Januar,

c) Hirsche und Alttiere vom 1. September bis 31. Januar,

 

4. Rehwild

a) Kitze vom 1. September bis 31. Januar,

b) Schmalrehe vom 1. Mai bis 31. Januar,

c) Ricken vom 1. September bis 31. Januar,

d) Böcke vom 1. Mai bis 31. Januar,

 

5. Gamswild

a) Jahrlinge beider Geschlechter vom 1. Juli bis 31. Januar,

b) Geißen und Kitze vom 1. September bis 31. Januar,

c) Böcke vom 1. September bis 31. Januar,

 

6. Muffelwild

a) Widder vom 1. bis 31. Mai und vom 1. September bis 31. Januar,

b) Schafe und Lämmer vom 1. September bis 31. Januar,

 

7. Schwarzwild ganzjährig,

 

8. Feldhase vom 1. Oktober bis 31. Dezember,

 

9. Wildkaninchen

a) vom 1. Oktober bis 15. Februar,

b) Jungkaninchen vom 1. Mai bis 15. Februar,

 

10. Steinmarder vom 16. Oktober bis 28. Februar,

 

11. Baummarder vom 16. Oktober bis 28. Februar,

 

12. Iltis vom 16. Oktober bis 28. Februar,

 

13. Hermelin vom 16. November bis 28. Februar,

 

14. Dachs

a) vom 1. August bis 31. Dezember,

b) Jungdachse vom 1. Juni bis 31. Dezember,

 

15. Fuchs

a) vom 1. August bis 28. Februar,

b) Jungfüchse auch bereits vom 1. Mai bis 31. Juli in Gebieten, für die eine Hegegemeinschaft nach § 47 Absatz 1 Satz 3, Absatz 2 oder 4 JWMG besteht, deren verfasstes Ziel der Schutz von Tierarten ist, die von der Prädation durch den Fuchs betroffen sind,

 

16. Marderhund vom 1. August bis 28. Februar,

 

17. Waschbär vom 1. August bis 28. Februar,

 

18. Nutria vom 1. August bis 28. Februar,

 

19. Mink vom 1. August bis 28. Februar,

 

20. Fasan vom 1. Oktober bis 31. Dezember,

 

21. Ringeltaube vom 1. November bis 10. Februar,

 

22. Türkentaube vom 1. November bis 10. Februar,

 

23. Höckerschwan vom 1. November bis 15. Januar,

 

24. Graugans vom 1. September bis 15. Januar,

 

25. Kanadagans vom 1. September bis 15. Januar,

 

26. Nilgans vom 1. September bis 15. Januar,

 

27. Stockente vom 1. September bis 15. Januar,

 

28. Pfeifente vom 1. Oktober bis 15. Januar,

 

29. Krickente vom 1. Oktober bis 15. Januar,

 

30. Schnatterente vom 1. September bis 15. Januar,

 

31. Reiherente vom 1. Oktober bis 15. Januar,

 

32. Tafelente vom 1. Oktober bis 15. Januar,

 

33. Blässhuhn vom 1. Oktober bis 15. Januar,

 

34. Waldschnepfe vom 1. Oktober bis 31. Dezember,

 

35. Rabenkrähe vom 1. August bis 20. Februar außerhalb von Naturschutzgebieten und Naturdenkmalen,

 

36. Elster vom 1. August bis 28. Februar außerhalb von Naturschutzgebieten und Naturdenkmalen.

 

Soweit die in Satz 1 bestimmten Zeiträume auf den 28. Februar enden, tritt in Schaltjahren an die Stelle des 28. Februar der 29. Februar.

 

(2) Die Bestimmungen des § 41 Absatz 3 JWMG sowie die aufgrund des § 41 Absatz 5 und 6 JWMG getroffenen Bestimmungen bleiben unberührt.

Durchführungsverordnung JWMG