mlr

Wildkatzenforschung

Die Europäische Wildkatze breitet sich nach ersten Nachweisen im Jahr 2006 in Baden-Württemberg weiter aus. Seitdem untersucht die Forstliche Versuchs und Forschungsanstalt des Landes Baden-Württemberg die Wiederausbreitung der Wildkatze und ihre Lebensraumansprüche.

© Klaus Echle

Ziele und Aufgaben Wildtierforschung

Neue Erkenntnisse über die Wildkatze helfen zukünftig für die Beurteilung, welche Maßnahmen für den Schutz dieser streng geschützten und seltenen Tierart in fragmentierten Landschaften sinnvoll sind.

Als Leitart für den Waldverbund, steht sie auch als Stellvertreterin für andere waldgebundene Wildtierarten mit großen Raumansprüchen wie Baummarder, Rothirsch oder Luchs. Die gewonnenen Daten zum Raum-Zeit-Verhalten der Wildkatzen in der Kulturlandschaft verschaffen uns ein besseres Verständnis wie anpassungsfähig diese Tierarten tatsächlich sind und wie sie die intensiv anthropogen genutzte Landschaft wahrnehmen und für sich nutzen können.

Weitere Informationen zur Wildkatzenforschung finden Sie auf der Seite des FVA-Wildtierinstitut.

Untersuchung einer Wildkatze. © Klaus Echle

Ansprechperson

Sabrina Streif

Forstliche Versuchs-und Forschungsanstalt - Abteilung FVA-Wildtierinstitut

Wonnhaldestr. 4

79100 Freiburg

sabrina.streif@forst.bwl.de

+49 (0) 761 4018-232